Auf den Nadeln April 2016

Für mich fängt der Monat gedanklich irgendwie erst heute an, deshalb bin ich etwas unpünktlich mit meinem „Auf den Nadeln“ Post und der Vorschau auf die Aprilprojekte in meinem Strickkorb.

Gerade habe ich mir nochmal meine März-Projekte angeguckt und freue mich, wieviel ich schon wieder gestrickt habe. Das Dreieckstuch Kühtai ist jetzt fertig und natürlich kennt Ihr auch das #designhoch12-Muster für den März schon lange. Das April-Muster ist übrigens auch schon fertig (online geht es wieder am 12.) und ich finde es so schön, dass es auf jeden Fall in einem weiteren Projekt vorkommen wird.

Für den April habe ich mir fest vorgenommen, das Mairlynd – Tuch „The Miller’s Daughter“ fertig zu stricken. Ich bin schon wieder ein ganzes Stück weiter und habe mich gestern spontan dazu entschlossen, ein ganz klein wenig von der Original-Anleitung abzuweichen und den vorletzten Musterabschnitt in rosa anstatt, wie vorgesehen, in beige zu stricken. Ich mag dieses Rosa der Tweedlove so sehr, dass muss einfach etwas mehr gezeigt werden. Ich glaube, so wird das Tuch so richtig schön. Das Set kommt also noch im April in den Shop (da setze ich mich jetzt mal selbst ein bisschen unter Druck 😉 ). Ihr bekommt es übrigens dann direkt zusammen mit der Anleitung (im Gegensatz zum Drachenfels).

Natürlich steht auch ein weiteres Muster für die Spültuch-Serie auf meiner To-Do-Liste. Das Tuch für den Mai stricke ich aus einer ganz neuen Farbe. Ich finde sie super schön. Sie wirkt so edel und ausgefallen. Zusammen mit einigen anderen, etwas „bunteren“ KLUD-Farben wird es sie im Shop geben, sobald ich die Farben fotografiert habe. Dieses Spültuch-Muster wird auf jeden Fall etwas mehr „basic“ werden, eine kleine Verschnaufpause nach dem sich einige von Euch ja beim März-Muster ein bisschen die Finger verknotet haben 😉

Für mein „Projekt – Lieblingsblogger“ habe ich das erste Mustertuch in ganz klein gestrickt, wir haben noch ein bisschen an der Farbreihenfolge gearbeitet und jetzt kann es starten. Ganz schlicht wird es werden und absolut anfängertauglich, aber es wirkt durch die Kombination der Farben, die so super zu Denise passen. Ich freue mich auf’s Stricken mit dem kuschelweichen Garn.

Im April und definitv bei dem Wetter, dass wir gerade am Wochenende bei uns hatten, stellt sich ja wieder die Frage, was und womit man im Sommer strickt. Ich persönlich stricke durchgehend das ganze Jahr  sehr gerne. Dabei bin ich allerdings kein großer Freund von den typischen Sommergarnen. Zumindest nicht bei der Kleidung. Ich finde, wenn man schönes Garn verstrickt, dann ist es kein Problem, auch nicht, wenn es draußen heiß ist. Das ist mir nie unangenehm oder kratzig. Zwar finde ich Bändchengarn oder Ähnliches immer total schön, wenn ich es an Anderen sehe, aber zu mir passt das irgendwie nicht, habe ich das Gefühl.

Deshalb habe ich mich bei dem Projekt „Shrug“ auch für ein Merinogarn entschieden. Weich und leicht soll er werden und einfach zum Drüberwerfen, wenn es draußen frischer ist. „Tag am Meer“ wird er heißen. Dabei denke ich an den Nordseesommer. Dank wechselhaftem Wetter und frischem Wind hat man immer etwas zum Drüberziehen dabei. Ein On-Off-Teil, ganz unkompliziert, ganz schlicht, aber edel durch die Farben und das Garn.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Apropos Sommergarne…. Für Accessoires finde ich sie allerdings super praktisch. Erst recht für draußen. Vor zwei Jahren habe ich ja schonmal die Sitzkissen gehäkelt und in diesem Jahr werde ich für unsere Bank vor der Haustür ein quietschbuntes Kissen stricken. Ganz einfach, ganz gestreift. Stricken, ohne groß nachzudenken. Mit dicken Nadeln, hoffentlich schnell gestrickt, macht es dann direkt gute Laune beim Angucken.

Beim Himmelsstrahl – Revival habe ich mittlerweile die erste Farbe fertig, ich beginne jetzt mit Beige. Der Schal ist ein super Projekt, um es mitzunehmen. Man braucht ja immer nur ein Knäuel und insgesamt recht wenig Platz. Das passt in jede Tasche noch mit rein.

XXL-Schal stricken Himmelsstrahl 1

Soweit der Plan für den April. Ganz schön voll gepackt, mein Strickmonat. Ich bin gespannt, was am Ende davon realisiert sein wird, was ich auf die etwas längere Bank geschoben habe und wie weit alles dazwischen sein wird.

Und Ihr so? Was habt Ihr in diesem Monat auf den Nadeln?

Liebe Grüße von
Sandra

Interessantes für dich:

7 Kommentare

  1. Die dritte Farbe bei dem „Miller´s Daughter“ nochmal „einzutauschen“ ist eine sehr gute Idee. Ich habe es auch gerade fertig gestrickt und fand es doch sehr schade, dass diese Farbe kein weiteres Mal zum Einsatz kam, denn leider habe ich nun auch von der Originalwolle fast ein ganzes Knäuel übrig, was ich generell nicht so gut finde.
    Auch die Form des Tuches hat mich nicht 100% überzeugt, im Nachhinein hätte ich es kleiner gestrickt.

    Das Drachenfelstuch gefällt mir viel, viel besser und das werde ich sicherlich auch nochmal in anderen Farben stricken.

    Danke für deinen tollen Blog, ich freue mich jedes Mal, wenn es etwas Neues von dir zu lesen gibt.
    Und danke auch für dein liebevoll einepacktes Strickset für den Sorbetschal, das ich letzte Woche erhalten habe. Ich habe schon angefangen und das Muster macht wirklich richtig Spaß.

    Lieben Gruß
    Andrea

  2. Hallo Sandra, oh das sind ja wirklich viele Pläne für den April, da bin ich gespannt.
    Ja das mit dem Sommergarnen ist so eine Sache. Ich verstricke auch am liebsten Merino aber die ist mir im Sommer viel zu warm. Ich habe ja noch nicht mal einen Winterpulli daraus geschafft, weil ich denke ich gehe ein vor schwitzen. Ich wollte jetzt das Holst Garn Coast ausprobieren und habe mir ein Testknäuel bestellt. Das ist ja eine Mischung aus Merino und Baumwolle. Liebe Grüße Andrea

  3. Liebe Sandra,

    ich warte täglich darauf Deine Version der Müllers Tochter im Shop zu finden. Du hattest das noch im April in den Shop kommend angekündigt. Der ist jetzt wirklich sowas von rum 🙂 Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf! 😉

    Liebe Grüße an Dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.