Mein Gazpacho Rezept für Euch – low-carb und vegan im Sommer

Der Urlaub ist vorbei, die Koffer sind ausgepackt, die Waschmaschine läuft. Zeit genug also, die Tage noch mal Revue passieren zu lassen.

Foto 5

Schön war’s, sehr schön. Wir haben richtig viel unternommen und trotzdem auch genug Zeit gehabt, ganz faul am Pool zu liegen.  Bevor ich Euch aber von den vielen Gedanken erzähle, die mir im Urlaub durch den Kopf gegangen sind, und was mir dabei klar geworden ist, während wir mit den Jungs die Insel erkundet haben, lasse ich Euch heute einfach ein bisschen teilhaben an unseren Eindrücken.

Foto 2

Und dazu bekommt Ihr mein Gazpacho Rezept. Damit sitzt Ihr nämlich ein bisschen mit uns am Pool und wir erholen uns zusammen im Schatten von der Sonne, dem Schwimmen und den Handstandversuchen unter Wasser.

Foto

Spürt Ihr schon ein bisschen Urlaubsstimmung aufkommen? Oder braucht Ihr einfach nur ein schnelles Mittagessen für die nächsten Tage, in denen es ja so heiß werden soll? Am besten vegan und in der Low-Carb – Version? Kein Problem. Heute bekommt Ihr mein Gazpacho Rezept, dass ich von diesem Rezept abgewandelt habe. Genauso lecker wie das Original auf Mallorca. Ich habe diese kalte Suppe einfach im Thermomix gemacht, es geht aber auch prima in einem anderen Mixer, und solltet Ihr auch jemanden in der Familie haben, der Tomaten nicht mag: Wenn Ihr die Suppe warm macht, könnt Ihr sie auch prima als Nudelsoße verkaufen. Das funktioniert bei uns immer! 😉

Mein Gazpacho Rezept 7

Mein Gazpacho Rezept – die Zutaten:

  • 1000 g reife Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 80 g grüne Paprika
  • 40 g Zwiebeln
  • 100 g Salatgurke, zur Hälfte geschält
  • 30 g Balsamico-Essig
  • Salz nach Geschmack
  • 50 g Olivenöl
  • 100 g Eiswürfel oder 200 g richtig kaltes Wasser

 

Mein Gazpacho Rezept – die Zubereitung:

  • Gebt alle Zutaten, bis auf das Öl und das Eis, in den Mixer und zerkleinert es 30 Sekunden bei Stufe 5. Danach 2 Minuten auf Stufe 10 pürieren Jetzt nur noch das Öl zugeben und 1 Sekunde Turbo drücken.
  • Solltet Ihr keinen Thermomix haben, gebt Ihr alle Zutaten (außer Öl und Eis) in den Mixer und püriert so lange, bis es Euch gefällt. Gebt dann das Öl dazu und püriert noch mal kurz weiter.
  • Eiswürfel dazugeben.
  • Die restliche Gurke habe ich in Stücke geschnitten, die kann man dann noch schön zur Suppe essen.
  • Vor die Suppe setzen und vom Urlaub träumen.
  • Guten Appetit!
  • Ich achte bei den Zutaten immer sehr darauf, dass ich alles in Bio-Qualität bekomme, denn bei so wenigen, nicht gekochten, Zutaten sollten es doch tatsächlich sehr gute sein, das schmeckt man nämlich! Und wenn es bei Euch keine grünen Paprika gibt, so wie bei uns im Moment (?!), dann gehen auch wunderbar gelbe!
Und so hätte meine Suppe gestern auch ausgesehen, wenn meine Jungs nicht vor der Fotomöglichkeit alles mit Nudeln oder als Suppe komplett verputzt hätten....  Wie schön, wenn es so liebe Bloggerinnen gibt, die die Gazpacho direkt nachkochen und mir IHRE Fotos zur Verfügung stellen. Vielen Dank Sue von HappyIch!

Und so hätte meine Suppe gestern auch ausgesehen, wenn meine Jungs nicht vor der Fotomöglichkeit alles mit Nudeln oder als Suppe komplett verputzt hätten…. Wie schön, wenn es so liebe Bloggerinnen gibt, die mein Gazpacho Rezept direkt nachkochen und mir die Fotos schicken. Vielen Dank Sue von HappyIch!

 

Mein Gazpacho Rezept 5

Mein Gazpacho Rezept 4
Mein Gazpacho Rezept 2

Mein Gazpacho Rezept 1

Liebe Grüße von

Sandra

Interessantes für dich:

1 Kommentare

  1. Oh – was für schone Mallorca-Eindrücke. Danke Sandra, da habe ich direkt Lust doch mal hinzufahren – ich war nämlich auch noch nicht dort. Und das Rezept schreibe ich JETZT auf meine Liste – das gibt es am Wochenende. Heiß genug soll es ja werden….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.