Häkeln – Sitzkissen für den Sommer. Absolut anfängertauglich.

Heute zeige ich Euch, wie Ihr mit ganz wenig Häkelwissen Euren Garten oder Eure Kaffeetafel verschönern könnt. Passt nicht zusammen? Das denkt Ihr aber auch nur. Eine schöne Häkelidee – auch für absolute Anfänger: Sitzkissen/ Platzsets.

In der letzten Woche, als es von morgens bis abends Wollfäden 😉 geregnet hat, habe ich mir dank schöner Farben und einer superleichten und schnellen Idee, den Sommer ins Haus geträumt. Hätte ich gewusst, dass ich damit tatsächlich die Sonne endlich hinter dem Ofen hervorlocken kann, ich verspreche Euch, ich hätte es natürlich schon mindestens zwei Wochen früher getan.

Seit gestern verschönern nun diese flachen Sitzkissen unsere Gartenbank und sind so schön wie praktisch, denn wenn es doch noch mal regnet in diesem Sommer 😉 dann kann man sie ganz leicht und schnell unter den Arm klemmen und platzsparend irgendwo verstauen……

Häkeln – Sitzkissen für den Sommer – die Farben:

Im Sommer eignet sich für solche Sitzkissen am besten eine Baumwolle. Sie ist leicht und luftig, nicht schwitzig, wenn man darauf sitzt und auch schnell und einfach zu waschen. Ich habe dafür die Wolle Bomuld aus meinem Shop genommen. Da wir im Haus alles weiß-grau-schwarz haben darf es draußen ruhig ein bisschen bunter zu gehen. Meine Farben zum Häkeln sind deshalb dieses Mal:

Häkeln – Sitzkissen für den Sommer – die Anleitung:

Zunächst braucht Ihr pro Sitzkissen:

2 Knäuel Lang Yarns Cotone derselben Farbe

1 Häkelnadel Nr. 12

1 dicke Stopfnadel (zum Fäden vernähen)

  • Zuerst nehmt Ihr beide Knäuel gleichzeitig und macht einen Fadenring
  • In diesen Fadenring häkelt Ihr dann 8 feste Maschen
  • Falls Euch das noch nicht bekannt ist, habe ich Euch bei Youtube ein Video rausgesucht, in dem das extra ganz langsam erklärt wird.

Schlaufenring häkeln

  • Das Schwierigste habt Ihr jetzt geschafft. Ab jetzt geht es nur noch ganz einfach mit festen Maschen weiter.
  • Nach der 8. festen Masche verbindet Ihr diese mit der 1. Masche durch eine Kettmasche.
  • Reihe 1: Ihr verdoppelt die Maschenzahl, indem Ihr in jede erscheinende Masche zwei feste Maschen häkelt.
  • Von nun an häkelt Ihr in Runden einfach immer weiter. Legt Euch einfach einen losen Faden über den Beginn der Reihe, damit Ihr wisst, in welcher Reihe Ihr seid. Den könnt Ihr dann pro Reihe immer „mitnehmen“
  • Reihe 2 und 3: Ihr verdoppelt nur jede 2. Masche. Das heißt, Ihr häkelt die erste Masche einfach, in die zweite Masche dann wieder zwei Maschen, die dritte Masche einfach in die vierte Masche wieder zwei Maschen, und so weiter
  • Reihe 4 und 5: Ihr häkelt nur feste Maschen und verdoppelt gar nicht.
  • Reihe 6: Ihr verdoppelt wieder jede zweite Masche (s. Reihe 2 und 3)
  • Reihe 7, 8 und 9: Einfach nur feste Maschen häkeln, nicht verdoppeln
  • Reihe 10: Jetzt wird wieder jede zweite Masche verdoppelt
  • Reihe 11 und 12: Einfache feste Maschen häkeln, ohne zu verdoppeln.
  • Wenn Ihr am Ende der Knäuel angekommen seid, zieht Ihr die Fäden durch die letzte Masche und vernäht die jeweiligen Fäden zu Beginn und am Ende des Kissen.
  • Geschafft.
Falls Ihr noch Fragen dazu habt, meldet Euch einfach bei mir.
Und sollte es doch noch irgendwann einmal in diesem Sommer regnen, dann nutzt doch die Sitzkissen auch einfach (so wie ich in der letzten Woche) als Platzsets beim Kaffeetrinken 😉
Die Servietten Kalorienbombeund Kostprobe  findet Ihr beim Klick auf den jeweiligen Namen. Leibgericht gibt es auch noch als Lieblingsessen….
Viel Spaß beim Häkeln!
Liebe Grüße von
Sandra

Interessantes für dich:

7 Kommentare

  1. Die Kissen sind wiedermal eine Wucht! Wahnsinnig schön, geschmackvoll und praktisch. Die will ich auch!! Die Wolle wird bestellt! Danke für die tolle Anleitung! Alles Liebe, Stephie

  2. Wo-howwwww!!! So schön! Niemals werd ich mit einer Häkelnadel umgehen können, aber zum
    Glück kenne ich jemanden, der das tut! ;))
    Ein Innenhoftraum, für mich, liebe Sandra! Jetzt beinahe erfüllt! <3

  3. Anonymous

    Genial! Meine neue Lieblingsfarbe ist mintgrün oder so ein pastelliges türkis… da schau ich doch glatt mal nach ob ich in der Farbe eine schöne Wolle finde.
    (Mir fällt gerade auf, dass du die Farbe für deine Blogroll usw. verwendest. Ach… du hast einfach einen tollen Geschmack! 🙂 )
    Liebe Grüße aus Osna
    Johanna
    Johanna

  4. Hallo Sandra! Habe dein wunderschönes Körbchen entdeckt. Bin im häkeln echt noch ein Neuling. Habe zwar schon einige Deckchen nach Häkelschrift gemacht, aber noch kein Körbchen, weil ich die runde Form nicht hinbekomme. Darum meine Frage : Ich habe bis zur 12. Rund so gehäkelt wie beschrieben. Wie mache ich weiter wenn der Kreis größer werden soll? Mache ich da weiter wie 2. und 3. Runde und dann wie 4. und 5. Runde? Usw???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.