Korb häkeln – ein Nachmittagsprojekt

Regen in den Ferien? Im Urlaub? Am Wochenende? Kennen wir alle, oder? Aber über das Wetter müsst Ihr Euch nicht ärgern, das könnt Ihr sowieso nicht ändern. Da könntet Ihr doch besser einen schönen Korb häkeln, oder?!

Ich zeige Euch heute ein Häkelprojekt, das mich einen Nachmittag Zeit und, weil ich Glück beim Suchen hatte, nur 5,90 Euro gekostet hat. Ich habe nämlich einen Korb gehäkelt. Und das war viel einfacher als es aussieht. Die Wolle dafür habe ich in unserem Stoff-Markt im Wühlkorb gefunden. Es ist nicht das Original, deshalb war es auch sehr viel günstiger. Mittlerweile gibt es dieses Zpaghetti-Garn ja überall (es ist übrigens ein Baumwolle-Recycling-Produkt).  Ihr müsst nur die Augen ein bisschen offen halten. Wenn gar nichts hilft, könnt Ihr es auf jeden Fall auch immer HIER bestellen, ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass beim Bestellen die Farben immer etwas unterschiedlich ausfallen, das kann ich Euch also nur empfehlen, wenn Ihr bei der Farbwahl ganz flexibel seid! Grün z. B. kann knallig apfelgrün, aber auch oliv sein…..

Korb häkeln 1

 

Korb häkeln – das braucht Ihr:

1 – 2 ‚Knäuel‘ Zpaghetti Garn, Farben nach Wahl

Häkelnadel Nr. 10 – 12

Korb häkeln – so geht’s:

Alles wird in festen Maschen gehäkelt!

Für den Boden häkelt Ihr einfach in Runden, genauso wie schon bei dem Häkelkissen für den Garten. Ihr könnt die Anleitung direkt übernehmen und häkelt so viele Runden, wie Ihr den Boden groß haben möchtet. Wenn Ihr die gewünschte Größe erreicht habt, beendet Ihr die Arbeit, in dem Ihr den Faden durch die letzte Schlaufe zieht.

Für die Korbwand fangt Ihr dann neu an und häkelt in jede Masche des Bodens ein Masche. Ich habe dazu nur in eine Hälfte der Masche gestochen (in die Vordere), damit die Wand sich auch direkt im 90° Winkel vom Boden abhebt. Wenn Ihr die erste Runde beendet habt, seht Ihr schon, dass es funktioniert. Ihr müsst keine Maschen zu oder abnehmen, Ihr müsst einfach nur an einem schönen Platz sitzen, vielleicht etwas leckeres Trinken und einfach immer weiterhäkeln bis der Korb die gewünschte Höhe hat.

Korb häkeln 4

Ich habe ungefähr bei 3/4 der Gesamthöhe eine zweite Farbe genommen, da seid Ihr nach Lust und Laune ganz frei. Eine Runde nach Beginn der neuen Farbe habe ich auf beiden Seiten des Korbes Grifföffnungen gelassen. Auch das ist ganz schnell gemacht, denn dafür häkelt Ihr anstatt der normalen Maschen die gleiche Anzahl an Luftmaschen und stecht dann, wenn Euch die Öffnung groß genug ist, in die nächste Masche wieder ein und häkelt weiter. In der nächsten Runde werden diese Luftmaschen dann wieder normal gehäkelt.

Korb häkeln 2

Zum Schluß noch die Fäden vernähen und schon habt Ihr einen tollen Korb für alles möglich. Super, oder?!

Ein Korb für Haarbänder und -gummis

Ein Korb für Haarbänder und -gummis

Korb für Toilettenpapierrollen (wie früher ;) )

oder für Toilettenpapierrollen (wie früher 😉 )

Korb für Wolle

oder natürlich  für Wolle

Den Korb gibt es übrigens jetzt auch mit Farbverlauf – als Häkel-Set in meinem Shop. Die genaue Anleitung für den Farbverlauf bekommt Ihr mit dem Set. Ich finde der Korb ist einfach der Hammer!

Korb häkeln mit Farbverlauf 8

Wenn Ihr noch mehr Inspirationen sucht, guckt doch einfach mal auf meinem Pinterest – Board „Stricken und Häkeln“.

Habt Ihr noch Fragen zum Korb? Dann könnt Ihr mich jederzeit per Mail oder Kommentar kontaktieren.

Liebe Grüße von

Sandra

Interessantes für dich:

10 Kommentare

  1. Hallo Sandra!

    So einen Korb muss ich unbedingt auch häkeln … so was fehlt noch im Kinderzimmer meiner Mädels … danke für die Idee!!

    LG Julia

  2. Heike Goretzke

    Hallo Sandra, jetzt wollte ich mich auch mal ans Häkels wagen, würde gerne diese Körbe versuchen. Bei uns gibt es aber kein Geschäft in der Nähe, könntest du eine Adresse, wo man online bestellen kann, empfehlen? Besten Dank und ein gemütlichen Wochenende, Heike

    • Heike, guck doch mal bei amazon unter Zpaghetti. Oder unter einem der anderen Shops, die ich auf Facebook gepostet habe, da findest Du das Garn auf jeden Fall!

      Liebe Grüße von
      Sandra

  3. Super! Das mache jch am WE. Hab einen riesen Ballen und wusste nicht so recht, was ich damit machen sollte/wollte.

  4. Hallo Sandra, Monate später habe ich mir jetzt endlich für den Urlaub das Zpagetti-Garn und Häkelnadel besorgt. Eine Frage habe ich noch: Muss das Garn für die Körbe auch doppelt genommen werden wie bei den Sitzkissen? Lieben Dank für eine Info und schöne Ferien!!

  5. Pingback: [Gastbeitrag von Chrissi] Gehäkelter Brotkorb – The hangry Stories

  6. Carola Umbach

    Hallo Sandra,

    beim Korb häkeln nur die erste Reihe nachdem Boden in die vordere Teil der Masche stechen oder bis zur gewünschten Höhe?

    Viele Grüße
    Carola

    • Liebe Carola! Nur in der ersten Reihe, damit die Korbwände senkrecht nach oben stehen. So habe ich es gemacht. Du könntest aber auch in jeder Reihe nur in der halbe Masche stechen, dann hast du Linien im Korb. Ist einfach Geschmacksache. LG Sandra

  7. Ich kenne mich nicht gut aus mit häkeln aber ich habe alles so gemacht wie du beschrieben hast, auch die kante ist mir gelungen. Jedoch wölbt sich die Wand total nach aussen und ich habe das Gefühl der korb wird immer breiter was soll ich tun? Soll ich mal ein Foto senden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.