Im November stricke ich…..

Im November stricke ich noch an manchen Projekten aus dem Oktober und auch an ein paar neuen Schönheiten!

Aus dem Oktober kann ich abschließend noch folgendes berichten:
Der Sorbet-Cardigan ist mittlerweile fertig und auch schon sehr gern getragen worden.

  • Der Basic-Raglan-Herrenpullover hat mittlerweile schon den zweiten Ärmel und passt soweit perfekt
  • Der Bias-Wrap ist jetzt 2 Stränge hoch, er wird wirklich riesig!
  • Mein Yume ist schon richtig gut gewachsen, ein absoluter Traum!

Und dann habe ich in dieser Woche noch rasch die Mütze aus der dunkelblauen Lille fertig gestrickt, die sich mein Sohn nach einer Stone Island – Vorlage gewünscht hat und am Dienstag habe ich ein neues Tuch begonnen, aufgeribbelt, anders begonnen, ein paar Tage links liegen gelassen und gemerkt, ich muss nochmal ribbeln. Jetzt habe ich aber einen sehr guten Plan! Das Tuch soll am Ende zum Leo-Look passen und glitzern. Jetzt freue ich mich richtig drauf.

Um meine Projekte etwas strukturierter zu Ende zu stricken und meinem Bauch-Mensch-Charakter etwas Hilfestellung in Sachen „Triebverhalten“ zu bieten, habe ich in der letzten Woche einen Versuch gestartet: ich habe eine Wochen-To-Knit-Liste angefertigt. Mit ehrgeizigen, aber realistischen Zielen, abgestimmt auf meine Arbeitswoche. Und ich bin wirklich begeistert von der ersten Woche. Es ist ja noch in der Experimentierphase, aber bisher klappt es richtig gut, so dass ich auch für diese Woche wieder eine Liste angelegt habe.

Mit der Liste kann ich mir selbst mal ein bisschen Feuer unter den kleinen Popo zu machen ;). Sie hilft mir, mich beizeiten zu fokussieren und bei all den schönen Ideen tatsächlich z. B. doch erst den zweiten Ärmel fertig zu stricken, statt am neuen Tuch weiterzuarbeiten. Außerdem macht sie mir kein schlechtes Gewissen, wenn ich dann doch nicht an allen Projekten weiter gestrickt habe.

So habe ich in dieser Woche an den gewünschten Projekten gute Fortschritte erzielen können.  Ich probiere mich und die Listen da noch etwas weiter aus und werde Euch natürlich berichten.

Und dann habe ich mir auch grundsätzlich mal die Frage gestellt, ob ich so viele Projekte gleichzeitig zu stricken sollte, denn sicherlich würde man jedes einzelne Projekt eher abschließen, wenn man immer nur an einem Projekt exklusiv strickt. Aber ich bin halt ein Bauchmensch, Liste ist okay und hilft mir beim Strukturieren, aber eins nach dem anderen läuft nicht – ich möchte einfach immer gerade das stricken, wozu ich gerade Lust habe. Mal ist das Muster, mal ist das eine Menge rechter Maschen und dabei belasse ich es auch weiterhin! Und zwar mit guten Gefühl :)

Liebe Grüße von
Sandra

1 Kommentare

  1. Triebverhalten… genau der richtige Begriff. Ich sitze hier inmitten meiner angefangenen Projekte und Wollberge und versuche mich auch zu organisieren. Mir fehlt einfach Zeit! Aber das wird jetzt besser. Nur noch ein Wochenende unterwegs und dann ist Ruhe bis Weihnachten. Reisen ist ja herrlich, aber man kommt nicht zum stricken.
    Wochen-To-Knit-Liste – gute Idee!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.