Wochen-Inspirationen #35/ 2018

Man könnte fast verrückt werden vor lauter Strickmöglichkeiten, oder?! Deswegen starten wir auch ohne große Umschweife mit den Inspirationen, vielfältig wie immer…..

Kennt Ihr schon die neue Seite „Making Things„. Sie ist seit dieser Woche online und verspricht  neben einer unglaublich großen Anleitungs-Bibliothek von über 1000 Anleitungen, einen Anleitungssupport und – wenn ich es richtig verstanden habe – auch eine große Strick-Community. Es liest sich ein bisschen so, wie die zeitgemäße, moderne, schön gestaltete Alternative zu Ravelry, ein Knitflix sozusagen. Und so funktioniert es auch. Einzig der monatliche Beitrag von knapp 12,00 Dollar stört mich noch etwas. Ich mag solche „Abos“ eigentlich nicht so gerne und werde mich jetzt am Wochenende mal ganz ausführlich damit auseinandersetzen. Denn wenn ich es richtig verstanden habe, kann man die Anleitungen dort nicht runterladen oder ausdrucken. Das finde ich schade. Ausserdem ist es in der Strickgemeinde auch nicht ganz unumstritten wegen der Art der Designer-Vergütung. …. Seid Ihr schon dabei?

Lille ist immer wieder eine Farbzusammenstellung wert…..

Dreieckstücher sind ja immer noch hoch im Kurs, sie sind ja auch so herrlich vielseitig trag- und strickbar. Es gibt ganz schlichte Tücher, wie z. B. das Cielo-Tuch, das durch das feine Material so schön wirkt und super weich und leicht ist. Dieses Tuch bietet sich aber auch für andere Garne noch ganz toll an und lässt jede Menge Spielraum für Variationen. Was haltet Ihr z. B. von einer Alpaca Fino – Variante? 9 Knäuel bräuchtet Ihr für die L-Version. Da ließe sich doch auch sehr schön eine farbige Kante dranstricken, oder?! Die Idee gefällt mir richtig gut! Susanne strickt Cielo in einer Super-Edel-Version aus Mayu – ich bin sehr gespannt auf das Ergebnis.

Die Mütze ist mittlerweile fertig – Lille eignet sich sehr gut, nicht zu dick und schön strapazierfähig und elastisch!

Wer lieber etwas mehr Muster stricken oder tragen mag, für den habe ich zwei ganz tolle Tücher gefunden. Moss Garden ist eine schöne Mischung aus Muster und glatten Partien. Bei dem Tuch kann man mal sehen, wie unterschiedlich ein Tuch durch verschiedene Spannarten werden kann, sehr interessant. Ich habe das Tuch zuerst SO entdeckt und fand es klasse. Die Original-Anleitung (für verschiedene Tuchgrößen) gibt es kostenlos bei Ravelry und hier sind die Ränder anders gespannt. Wahnsinn, was das für einen Unterschied macht! Mir persönlich gefällt der glatte Rand allerdings viel besser.

Mein Oktober war strickreich!

Stricken könntet Ihr Moss Garden aus vielen schönen Garnen, Como Tweed wäre ein schöner Kontrast zwischen filigranem Muster und „derber“ Tweedoptik, Puna und Lille sind ja sowieso immer in meinem Strickherz möglich, aber auch die Farbverlaufsgarne von Schoppel bieten sich dafür an.

Da gibt es seit dieser Woche auch eine neue Farbe im Shop: Stonewashed heißt sie und gefällt mir sehr gut! Cool, oder?!

Ein weiteres ganz tolles Tuch ist das Blattmuster-Tuch Montani aus dem Buch „Einfach Lace Stricken“. Das Buch könnt Ihr im Shop kaufen, diese Anleitung ist aber auch kostenlos veröffentlicht worden, Ihr findet sie HIER. Schön? Richtig schön! 8 Knäuel Como oder Como Tweed benötigt Ihr zum Stricken.

Vor einigen Wochen haben wir das Meerblick Tuch in der Mini Alpakka Version aus dem Shop genommen, weil einige der Farben aus dem Programm genommen wurden (ein einziges Tuch in der blauen Version könnten wir allerdings noch versenden). Jetzt gibt es das Tuch wieder im Shop, in einer wunderbaren Version in Nude-Heide-Tönen. Zugegebenermaßen hat das farbtechnisch jetzt nicht mehr so viel mit dem Meer zu tun, aber die Wellen zwischen den Farbflächen bleiben. Mir gefällt die neue Farbvariante super. Gleichzeitig habe ich das Produkt überarbeitet, Ihr könnt neben den Original-Farben auch alle eigene Farben zusammenstellen.

 

Recht spontan haben wir am Donnerstag ein neues Garn samt neuem Tuch-Projekt online gestellt. Sandra von Strickfisch hat nämlich aus der neuen LUNA ein Dreieckstuch mit geometrischem Muster gestrickt und das gefällt mir total gut. Luna ist ein Mischgarn aus 90% Alpaka und 10% Polyamid. Die feinen Alpaka-Fasern werden luftig aufgestrickt. Tradition meets Technologie und macht daraus ein spannendes weiches Herbst-Winter-Garn. Die empfohlene Nadelstärke ist 6 – 7, da sind die Projekte recht schnell fertig. Sieht das Tuch nicht kuschelig aus? Mehr Infos dazu bekommt Ihr bei Sandra im Blog. Dort könnt Ihr Euch auch das Garn noch genauer ansehen.

Habt Ihr schon gesehen, dass es drei weitere schöne Projekte aus dem neuen Phildar Magazin gibt? Unter anderem die Kapuzenjacke vom Titelbild.

Eine andere tolle Strickjacke ist diese bunte Ringeljacke, die ich bei der Initiative Handarbeit gefunden habe. Eine „Reste-Jacke“ ;) – eine gute Idee. Aber natürlich geht sie auch mit „frischen  Knäueln“, da sind dann ULD und LINT perfekt geeignet.

Ein weiteres tolles Kapuzenprojekt gibt es von Kathrin Schneider. Hood on the Moon heißt die feine Strickjacke mit dem schönen Muster an den Seiten der Kapuze, für die Ainy super geeignet ist.

Die Jacke Erik ist eine schöne Kapuzenstrickjacke für MÄNNER. Da gibt es ja eher wenige Modelle. Ich mag den versetzten Reißverschluss in Kontrastfarbe. Eine gute Idee! Das passende Garn dazu ist Merino 6, weich und robust!

Und sonst so in dieser Woche? Es gibt neue Farben für Langyarns Lace, sehr viel mehr „Farbe“ ist dazu gekommen, so lassen sich ausdrucksstarke Modelle stricken. Und der Schal It-Piece stand bei Euch hoch im Kurs. Ich trage ihn auch so gerne. Besonders gut gefällt mir die ungleich verteilte Zweifarbigkeit in Kombination mit dem schlichten Strickmuster und den breiten Bündchen.

Seit Donnerstag gibt es eine tolle November – Aktion im Shop. Für Eure Weihnachts-Wichtel-Geschenke bekommt Ihr auf alle Klud – Produkte 10% Rabatt! Ihr braucht dafür nichts eingeben, der Preis ist direkt reduziert.

Und dann habe ich Euch e-n-d-l-i-c-h die tollen Livecolors eingestellt. Es gibt sie in ganz limitierter Anzahl im Shop. Vier toll gefärbte Stränge, die schön aufeinander abgestimmt sind bekommt Ihr in einer Box. Sie eignen sich am besten für schöne Tücher oder Schals mit feinen Farbabstimmungen, ähnlich dem Ombre Wrap. Für mich braucht es da nicht viel Muster, dann wirken die Farben am besten.

Und ganz zum Schluß muss ich Euch noch rasch die Fellbommel zeigen, die pünktlich zur Mützen-Saison wieder eingetroffen sind. Nachdem Ihr im letzten Jahr die dunkelblauen Bommel nur so aufgesaugt habt, habe ich mich nach zwei Jahren in überwiegenden Naturtönen in diesem Jahr tatsächlich für mehr Farbe entschieden. Das war genau richtig, die Bommel sehen toll aus!

 

Jetzt wünsche ich Euch ein schönes Wochenende! Habt es fein und strickt ganz viel!

Liebe Grüße von
Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.